ISO-Dateien unter Windows als Laufwerk einbinden

Manche Software benötigt beim Deinstallieren die Installations-CD/DVD. Was tun, wenn diese nicht zur Hand ist? Auf der Homepage des Herstellers gibt es vielleicht ein ISO-Abbild der CD/DVD, das man herunterladen kann. Doch nun wird ein CD/DVD-Rohling benötigt, günstigstenfalls hat man einen RW-Rohling (wiederbeschreibbar) zur Hand. Aber es geht auch ohne!

Die Software MagicDisk ist Freeware und kann sofort nach der Installation verwendet werden. Die Software bekommt man hier:http://www.magiciso.com/tutorials/miso-magicdisc-history.htm.

Bei der Installation findet Windows plötzlich ein neues CD-Laufwerk, ganz ohne Neustart. Zwinkernd In der Startleiste findet man kurz nach der installation ein neues Symbol:

MagicDisk in der Startleiste

Darauf einen Rechtsklick mit der Maus machen. Folgenden Weg wählen: Virtual CD/DVD-ROM -> E: No Media -> Mount. Der Laufwerksbuchstabe (hier E:) kann sich ändern, je nachdem wie viele Laufwerke im Rechner bereits installiert sind.

MagicDisk: Weg zum Mounten einer ISO-Datei

Bei "E: No Media" klappt ein weiteres Menü auf, hier "Mount" wählen.

MagicDisk: Weg zum Mounten einer ISO-Datei

Es öffnet sich ein Dateidialog, mit dem man das Verzeichnis mit der ISO-Datei auswählt. Anschließend übernimmt ein Mausklick auf die ISO-Datei den Namen in das Eingabefeld. Mit Klick auf "Öffnen" wird die ISO-Datei als Laufwerk eingehängt.

MagicDisk: Dateidialog zum Mounten einer ISO-Datei

Nun kann die Deinstallation der Software durchgeführt werden. Wenn die Deinstallationsroutine nach der Installations-CD/DVD fragt, einfach auf das Laufwerk mit der eingebundenen ISO-Datei verweisen (hier also E:).

Aufräumen nicht vergessen!

Die ISO-Datei wird über "Virtual CD/DVD-ROM" -> "E: <ISO-Dateiname>" -> "Unmount" wieder aus dem virtuellen CD/DVD-Laufwerk entfernt.