Defekte Systemdateien reparieren unter Windows XP, Windows Vista und Windows 7

Problem

Durch verschiedene Problemursachen kann es dazu kommen, dass Systemdateien beschädigt werden und ein ursprünglich fehlerfrei funktionierendes System durch Macken und Aussetzer auf sich aufmerksam macht.

Beispiele für Problemursachen:

  • Stromausfall
  • Ein fehlerhaftes Netzteil schaltet den PC einfach aus
  • Reset-Knopf gedrückt
  • Festplattenfehler

Lösung

Durch eine schnelle Reparatur können Sie beschädigte Systemdateien problemlos wieder durch ihre fehlerfreien Originale austauschen.

Klicken Sie dazu auf "Start/Alle Programme/Zubehör" und klicken Sie mit der rechten Maustaste auf "Eingabeaufforderung". Wählen Sie unter Windows Vista und Windows 7 anschließend den Befehl "Als Administrator ausführen" aus dem Kontextmenü aus. Unter Windows XP wählen Sie "Ausführen als" und im folgenden Dialog wählen Sie einen Benutzer mit Administratorrechten (meist "Administrator") aus. Sie benötigen dazu das Kennwort des Administrator-Benutzers.

Die Eingabeaufforderung ist eine Textkonsole zu Ihrem Betriebssystem. Wenn Sie schon ältere Versionen von Windows kennen oder gar noch MS-DOS, so wird Ihnen dies bekannt sein.

Geben Sie folgenden Befehl ein unddrücken Sie am Ende die Return-/Eingabetaste:

sfc /scannow

SFC bei der Arbeit

Dieses Programm (SFC) durchsucht Ihr System nach fehlerhaften und beschädigten Systemdateien. Falls Windows während dieser Überprüfung eine Verletzung der Integrität einer oder mehrerer Systemdateien feststellt, dann müssen Sie die Installations-CD von Windows XP bzw. die Installations-DVD von Vista bzw. Windows 7 einlegen. Die beschädigten Dateien werden dann automatisch durch die fehlerfreien Versionen vom Installationsmedium von Windows ersetzt.

Beim Einlegen der Installations-CD/DVD startet Windows die Installation des Betriebssystems automatisch. Als erstes sehen Sie ein Installations-Menü, bis dahin ist noch nichts passiert. Beenden Sie dieses Installationsmenü einfach.

Hinweis: Beachten Sie dabei, dass Sie nach der Reparatur der defekten Systemdateien unbedingt ein Windows-Update durchführen müssen, damit Ihr System bzw. die ersetzten Systemdateien wieder auf den aktuellsten Stand gebracht wird.

Hintergrundwissen

Das Programm SFC überprüft alle geschützten Systemdateien und ersetzt falsche Versionen mit Microsoft-Originalversionen.

Syntax:

SFC  [/SCANNOW] [/SCANONCE] [/SCANBOOT] [/REVERT] [/PURGECACHE]  [/CACHESIZE=x]

/SCANNOW Überprüft sofort alle geschützten Systemdateien.
/SCANONCE Überprüft alle geschützten Systemdateien einmal beim nächsten Neustart.
/SCANBOOT Überprüft alle geschützten Systemdateien bei jedem Start.
/REVERT Setzt scan auf die Standardeinstellungen zurück.
/PURGECACHE Leert den Dateicache.
/CACHESIZE=x Legt die Dateicachegröße fest.